Bauleiter werden: Bewerbung, Aufgaben und Gehalt

inkl. Musteranschreiben “Bewerbung als Bauleiter”

Jessy Reichardt - 10.08.2021
Bauleiter auf der Baustelle

 

Gliederung:

  • Aufgaben: Was macht ein Bauleiter? 
  • Bauleiter werden: Welchen Abschluss muss ich mitbringen? 
  • Fähigkeiten als Bauleiter: Das solltest du mitbringen 
  • Bauleiter Gehalt: Was verdient man in diesem Beruf? 
  • Bewerbung als Bauleiter

Der Beruf des Bauleiters ist eine vielseitige und wichtige Tätigkeit. Ohne den Bauleiter würde ein Bauvorhaben nicht nach den Vorstellungen des Auftraggebers gerecht gestaltet, gebaut und abgerechnet werden. Doch wie lassen sich die Aufgabenfelder eines Bauleiter beschreiben, welche Fähigkeiten muss man dazu mitbringen und wie sieht das Gehalt des Bauleiters aus? Das erfahren Sie in diesem Artikel. 

Wollen Sie Bauleiter werden und sich auf eine Stelle bewerben? Laden Sie sich jetzt Ihr kostenloses Muster “Anschreiben Bauleiter” herunter, welches Sie als Grundlage für Ihre nächste Bewerbung als Bauleiter verwenden können. 

Jetzt Anschreiben als Bauleiter herunterladen

Aufgaben: Was macht ein Bauleiter? 

Die Aufgaben eines Bauleiters sind vielfältig. Der Tätigkeitsbereich der Bauleitung befindet sich auf der einen Seite im Büro, auf der anderen Seite direkt auf der Baustelle vor Ort. Im Grunde ist ein Bauleiter häufig für die Steuerung und Koordination eines Bauvorhabens von der Planungsphase bis zur schlüsselfertigen Übergabe zuständig. Im Detail sind das folgende Aufgaben:  

  • Ausschreibungs- und Vergabemanagement
  • Interne und externe Koordinierung von Terminen von Mitarbeitenden sowie mit Behörden 
  • Steuerung, Koordination und Überwachung der Nachunternehmerleistungen und sämtlicher Tätigkeiten auf der Baustelle  
  • Technische und kaufmännische Abwicklung der Baustellen
  • Kostenkontrolle und Rechnungsprüfungen sowie Störungs- und Nachtragsmanagement
  • Qualitätskontrolle, Schnittstellenkoordination und Mängelmanagement
  • Qualitätssicherung (inkl. Ein­haltung der Arbeits­schutz- und Sicher­heits­vor­schriften)
  • Erstellung der Aufmaße, Abrechnungs- und Nachtragsmanagement sowie die verantwortliche Durchführung der Abnahmen mit Fachunternehmen
  • Dokumentation sowie Controlling der Projekte

Außerdem ist der Bauleiter dafür verantwortlich ein Bautagebuch zu führen, um den gesamten Bauablauf dokumentieren zu können. Um Bauleiter werden zu können, sollten Sie sich über spezielle Herausforderungen, wie das Koordinieren von unterschiedlichsten Parteien, Termindruck und sprachliche Barrieren im Klaren sein. 

Bauleiter werden: Welchen Abschluss muss ich mitbringen? 

Wie in vielen anderen Branchen gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Beruf des Bauleiters zu erlernen. Das es eine klassische Ausbildung in dem Sinne nicht gibt, werden als Bauleiter sehr häufig praktische Erfahrungen in der Baubranche vorausgesetzt. 

Ein typischer Weg zum Bauleiter oder Bauleiterin umfasst ein Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Technischen Hochschule in den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur oder Gebäudetechnik. Durch die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben als Bauleiter steigen wenig Personen direkt nach ihrem Studium als Bauleiter ein. Personen, die Bauleiter werden wollen, durchlaufen nach der jeweiligen Ausbildung teilweise ein Trainee-Programm oder waren schon vorher als Techniker oder Handwerker (häufig Meister) tätig. 

Fähigkeiten als Bauleiter: Das sollten Sie mitbringen 

Die Tätigkeit als Bauleiter erfordert Fähigkeiten in zahlreichen Gebieten. Sowohl die sogenannten Hard Skills als auch Soft Skills sind in diesem Beruf ausschlaggebend. 

Wichtige soziale Kompetenzen (Soft Skills) als Bauleiter 

  • Strukturiertes Zeitmanagement 
  • Lösungsorientiertheit 
  • Teamfähigkeit und offene Kommunikation
  • Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative 
  • Souveränes Auftreten und Selbstbewusstsein 
  • Stressresistenz und guter Umgang mit Termindruck 
  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit 

Wünschenswerte fachliche Fähigkeiten (Hard Skills) als Bauleiter 

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieurwesen oder Architektur 
  • Berufserfahrung auf dem Bau oder in ähnlicher Position 
  • Kenntnisse im Baurecht bzw. mit der VOB
  • Problemloser Umgang mit EDV-Programmen 
  • Oftmals Erfahrungen mit AVA-Tools und Software für Bauleiter
  • Führerschein Klasse B   

Als Bauleiter werden einem verantwortungsvolle Aufgaben im Bauunternehmen zugeschrieben. Dazu gehört auch das Unternehmen vorantreiben zu wollen und interne, vielleicht veraltete Prozesse, nach ein paar Jahren Arbeitserfahrung zu hinterfragen. Im Ausschreibungs- und Vergabemanagement gestalten Bausoftwares, wie beispielsweise Cosuno, den Arbeitsalltag effizienter, produktiver und digitaler

Bauleiter Gehalt: Was verdient man in diesem Beruf? 

Das Gehalt eines Bauleiter hängt von den eigenen Qualifikationen, der Art und Dauer vorheriger Erfahrungen, dem Bundesland und der Unternehmensgröße des Arbeitgebers ab. Das Einstiegsgehalt eines Bauleiters liegt bei rund 3.500€ brutto, während der durchschnittliche Bauleiter mit ein paar Jahren Berufserfahrung zwischen 4.000€ und 5.000€ verdient. Das Maximalgehalt liegt bei rund 8.000€ brutto monatlich. 

Bewerbung als Bauleiter

Um Bauleiter zu werden gehört ein aktueller Lebenslauf und ein motiviertes Anschreiben natürlich dazu. Vor allem das Motivationsschreiben ist oftmals nicht so einfach zu erstellen. Aber keine Sorge! Laden Sie Sich jetzt kostenlos das Musteranschreiben “Bewerbung als Bauleiter” herunter und erhalten Sie Inspirationen für die ideale Bewerbung. 

Jetzt Musteranschreiben “Bewerbung als Bauleiter” herunterladen

 Jetzt Anschreiben als Bauleiter herunterladen