5 Fragen an Katja Elkhanova – Head of Growth bei Cosuno

Katja teilt Ihre Erfahrungen als Head of Growth bei Cosuno

Jessy Reichardt - 29.07.2021
Zitat von Katja Elkhanova, Head of Growth bei Cosuno

 

Als Head of Growth teilt Katja Elkhanova ihre Erfahrungen bei Cosuno, was ihr an ihrem Job am meisten Spaß macht und wie ihr Arbeitsalltag abläuft.

1. Seit wann arbeitest Du bei Cosuno und welche Aufgaben übernimmst Du im Unternehmen? 

Ich bin seit März diesen Jahres dabei und verantworte unser Growth-Department. Meine Aufgaben sind – ganz Startup – sehr vielseitig. Ich bin dafür verantwortlich, dass wir unsere monatlichen Wachstumsziele erreichen und wir Cosuno zu dem machen, was unsere Stake-und Shareholder durch unsere jüngste Finanzierungsrunde schon ausgedrückt haben: einem Rocket Ship, das enormen Mehrwert für Unternehmen in der Bauindustrie schafft. Dafür optimieren wir bestehende Kundenkanäle, erschließen neue und erstellen eine Menge tiefgehender Analysen, um das „Warum“ hinter den Daten zu beantworten.

2. Warum hast Du Dich für Cosuno als Karriereschritt entschieden? 

Am wichtigsten bei der Arbeit sind mir: das Team, meine Aufgaben und die resultierenden Learnings.

Ich hatte mit allen drei Punkten bei Cosuno großes Glück. 

Meine Chefs bringen mir sehr viel Vertrauen entgegen und ich durfte mir mein Team von Anfang an selbst zusammenstellen. Für echte Synergien im Team bedingen sich für mich IQ und Emotionale Intelligenz. In vielen anderen VC-finanzierten Startups wird nur auf ersteres Wert gelegt. Bei Cosuno werden Abstriche nicht zugelassen.

Ich habe Startups bis zur Series A begleitet und freue mich sehr, bei Cosuno nun die Skalierungsphase mitzumachen. Als ich angefangen habe, waren wir ca 15 Leute. 4 Monate später sind wir schon über 60. Mein Team allein hat aktuell 9 Mitarbeiter. Das sind wahnsinnige Learnings auf verschiedensten Dimensionen: gute Führung, exponentielle Umsätze, aber auch alle Mitarbeiter zu verschiedensten Initiativen an Bord zu bringen – und bei all’ dem viel Spaß zu haben.

3. Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich aus? 

Typisch gibt es nicht wirklich. 

Klassischerweise habe ich viele Meetings. Wir besprechen dabei zum Beispiel die neusten Erkenntnisse aus der Arbeit meiner Mitarbeiter, diskutieren die Ausrichtung des Unternehmens mit den Geschäftsführern oder holen uns Informationen zu Prozessen von unseren Kollegen ab. 

Aufgabenseitig stelle ich z.B. sicher, dass unser Sales Team mit den besten Leads versorgt ist, aber auch, dass wir ein tiefes Verständnis davon haben, was den besten Kunden ausmacht und wie wir ihn oder sie am besten ansprechen. Parallel muss ich alle Prozesse auf der Business-Seite von Cosuno auf Detailebene verstehen, um die Optimierungspotenziale mit dem größten Impact zu finden. 

4. Was macht Dir bei deinem Job am meisten Spaß? 

Andere Menschen zu befähigen, bestmögliche Arbeitsergebnisse durch die Zusammenarbeit mit anderen zu erbringen

5. Was begeistert Dich an Cosuno? 

Team, Kollegen und unsere Werte. 

Als ehemals sehr aktive Unterstützerin von Frauen im Techbereich (Gründerin Google Women Techmakers Denmark) freue ich mich, dass wir das diverseste Managementteam von insgesamt 7 Startups, in denen ich war, haben 🙂

Meine Arbeit wäre undenkbar ohne mein geniales Team, das mir mit seiner Arbeit den Rücken frei hält und tolle Kollegen, die uns geduldig alle Fragen beantworten, damit wir interne Prozesse verbessern können. Was unser Team am meisten auszeichnet, ist die enorme Menge an Ideen, die jeder einbringt, der Mut, Dinge proaktiv umzusetzen und die stark ausgeprägte Empathie. Dank ihr sind wir als Team so viel mehr als die Summe seiner Einzelteile.

Das hat sicherlich viel mit unseren Werten zu tun, die alle Mitarbeiter zu Beginn gemeinsam formuliert haben. Die Werte bestimmen unsere tägliche Zusammenarbeit und sind der Grundbaustein unseres Hirings.

Cosunos Werte sind: 1) Kundenobsession, 2) Höchste Standards, 3) Lösungsorientierung, 4) Eigenverantwortung, 5) Leidenschaft.

Willst auch Du Teil von Cosuno werden?