Interview-Reihe: Ausschreibung 4.0 BOLLE System und Modulbau GmbH Teil II

Ausschreibung 4.0 ist eine Reihe von Interviews mit Experten aus der Baubranche zum Thema Einkauf und digitale Transformation.

Jessy Reichardt - 05.03.2021

 

 

Im ersten Teil des Interviews haben wir mit Projektmitarbeiter Daniel Fiege unter anderem über seinen spannenden Lebenslauf gesprochen, wie die BOLLE System und Modulbau GmbH auf Cosuno aufmerksam und die Software im Unternehmen aufgenommen wurde. Im zweiten Teil des Interviews befragen wir ihn darüber, wie BOLLE die Cosuno Software für sich nutzt und welche Einstellung Herr Fiege zum Thema Digitalisierung vertritt.

  • Daniel Fiege

    Projektmitarbeiter

Cosuno: Wie viele Kollegen arbeiten derzeit mit unserer Software?

Fiege: Wir sind inzwischen bei 22 Kollegen angelangt, die die Software nutzen. 

Cosuno: Wenn Sie an Ihre letzten Arbeitswochen oder -monate zurückdenken, was hat sich verbessert seitdem Sie Cosuno nutzen?

Fiege: Ich sehe eine ganze Menge Verbesserungen und Erleichterungen. Ganz besonders gut gefallen haben mir und meinen Kollegen das Bearbeiten eines Leistungsverzeichnisses bzw. einer D83 Datei direkt auf der Plattform für die NUs, also das wir dieses Dokument dort einfach einlesen und bei Angebotsabgabe sofort einen Preisspiegel vorliegen haben. Was sich seit der Nutzung ebenfalls verbessert hat, ist der Austausch von Informationen innerhalb von Cosuno mit individueller Note über die Nachrichtenfunktion. Wir können mit einem, mehreren oder allen Nachunternehmern, je nachdem wie wie wir es brauchen, E-Mails und Daten austauschen, ohne das die die es nicht mitbekommen sollen, irgendwie involviert werden. Ich finde auch die Voransicht der PDFs, die es mittlerweile gibt, klasse! Das war eine Kleinigkeit, die dennoch wirklich fehlte. Es gibt noch viele weitere Funktionen wie das digitale Bescheinigungsmanagement oder die Überführung händisch ausgefüllter Leistungsverzeichnisse. Zusammengefasst macht alles was ihr neu einstellt Sinn, wird genutzt und erleichtert uns den Einkauf enorm! Das Beste ist, dass wir von euch immer wieder nach Feedback gefragt werden, weil ihr immer wieder an neuen Funktionen bastelt, die den Einkauf weiter nachhaltig vereinfachen und damit verbessern sollen. 

Cosuno: Wie nutzen Ihre Nachunternehmer unsere Software und was haben Sie bisher für Rückmeldung diesbezüglich bekommen?

Fiege: Die Rückmeldungen war durchweg positiv. Dadurch, dass wir deutschlandweit tätig sind, arbeiten wir häufig mit Gewerken zusammen, die wiederum neuen Nachunternehmern begegnen. Hier ist die Nutzung der Software ebenso absolut unproblematisch. Fragen tauchten nur bei den Unternehmen auf mit denen wir häufiger in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben. Sie fragten warum wir das neuerdings über eine Software machen und nicht mehr per E-Mail Kontaktaufnahme. Diese NUs haben wir eingeladen und durch die Software geführt, um ihnen die Funktionen zu zeigen und im Anschluss gab es dann keinerlei Einwände mehr. Die Plattform ist klar strukturiert. Also es benötigt wirklich schon zwei Linke Hände und fünf Daumen, um mit der Software nicht zurecht zu kommen. 

Cosuno: Nutzen Sie noch andere Software komplementär zu Cosuno?

Fiege: Da ist lediglich ORCA als Software, um die LVs zu erstellen. Ich würde aber nicht sagen, dass das eine Funktion ist, die Cosuno unbedingt bieten muss. Eventuell als Erweiterung, weil die ORCA Software ja nicht sehr preiswert ist. Es wäre ein nettes Plus. 

Cosuno: Welche Vorteile bietet Cosuno abgesehen von der Software? Erhalten Sie immer die Unterstützung, die Sie benötigen?

Fiege: Durch meine Erfahrung im Call Center ist mir das Thema Customer Support geläufig, weshalb ich den Unterschied erkennen kann. Ich kann mir keine bessere Unterstützung von eurem Kundensupport wünschen! Ich melde mich, habe in der Regel binnen 2 – 3 Minuten Feedback und dann sogar innerhalb von spätestens 24h eine Lösung! Das Sprichwort “Der Kunde ist König” wird bei Cosuno wirklich noch gelebt. Ich hatte bisher immer das Gefühl “Daniel, du als Kunde und deine Zufriedenheit ist uns wirklich wichtig!” und das sehen meine Kollegen genauso. Bei den kleinsten Problemen haben wir sofort einen Berater am Telefon, der – salopp gesagt – für uns in die Bresche springt und das Problem löst. Es läuft alles Hand in Hand! 

Ausschreibung und Vergabe digitalisieren

Cosuno: Wenn ein befreundeter Kollege eines anderen Unternehmen Sie fragt, warum Sie Cosuno nutzen, welche Antwort würden Sie ihm darauf geben?

Fiege: Meine Antwort ist: Ich nutzen Cosuno gerne, weil es mir die Möglichkeit gibt schnell und effizient an meine Nachunternehmer heranzutreten und zu meinem Projekt relevante Angebote reinzuholen. Ich habe alles an einer Stelle liegen und das heißt wenig Arbeit für mich, viel Zeit und damit Erfolg beim Nachunternehmer-Management. 

Cosuno: Welche Einstellungen haben die Menschen in der Baubranche allgemein zur Digitalisierung?

Fiege: Digitalisierung in der Baubranche ist definitiv etwas, was mehr als notwendig ist. Auch kleinere Unternehmen sehen den Vorteil darin, sei es in der Planung, der Projektentwicklung oder dem Bereich des Nachunternehmer-Managements. Der Schritt in Richtung Digitalisierung ist mehr als überfällig. Man kann sehr viel präziser und effizienter Informationen austauschen. Die Branche hat sich lange dagegen gewehrt. Handwerk bedeutete lange Zeit immer mit den Händen etwas anzufassen und gerade im Bau sind ja nunmal alle Handwerker vertreten, aber es ist zu beobachten, dass die Akzeptanz dahingehend ungemein wächst. Gerade jetzt in Zeiten von Corona wird sich endlich richtig mit dem Thema Digitalisierung auseinander gesetzt und das viel intensiver als jemals zuvor. 

Cosuno: Und was halten Sie persönlich von dem Wandel der gerade durch die Branche zieht?

Fiege: Ich, auf meinen kurzen 3 Jahren zurückblickend, halte es für eine sehr nützliche und wichtige Veränderung. Es bedeutet Effizienz und es bedeutet mit den schnellen Änderungen, die geschehen, mithalten zu können. Mittlerweile ist es meiner Meinung nach ein Muss, auf den Digitalisierungszug mit aufspringen sowie mit dem Zeitgeist zu gehen. Auch wir waren ein Unternehmen, welches sehr lange an alten Strukturen festgehalten hat und merken jetzt, wie weit uns das voranbringt, wenn wir mit dem Wandel gehen. Zeiten ändern sich und so müssen das auch wir (Bau-)Unternehmen. 

Nachunternehmer-Management digitalisieren