5 Fragen an Seynabou Diop – Senior Product Manager bei Cosuno

Seyna berichtet über Ihre Erfahrungen als Senior Product Manager bei Cosuno

Jessy Reichardt - 06.08.2021
Zitat von Seynabou Diop, Senior Product Manager bei Cosuno

1. Du hast vor Cosuno schon in verschiedenen Bereichen wie Accounting, Sales oder Operations gearbeitet. Was begeistert Dich am Product Management? 

Product Management war nie etwas, was für mich von Anfang an interessant war. Mein originaler Plan war nach meinem Bachelor Jura zu studieren. Ich bin jedoch zufälligerweise im Operations Team bei einem Startup gelandet, das es mir ermöglicht hat, Einblicke in die Welt von Product zu geben. Nach ein paar Monaten im Product Team war mir klar, dass ich dies als meinen Karriereweg angehen möchte. 

Was mich an Product Management wirklich begeistert, ist die Möglichkeit, dass Business und Produkt von so vielen verschiedenen Seiten zu betrachten. Ich sitze als Schnittstelle zwischen Tech und Business und lerne zusätzlich unsere Kunden auf jeder Ebene kennen. 

Product Management ist der Schlüssel zu erfolgreichen Produkten, weswegen ich mich freue, das Cosuno Produkt entwickeln zu können. 

2. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus? 

Es gibt kaum einen typischen Arbeitstag bei mir.

Da ich für zwei Teams, Product und Market Research, verantwortlich bin, verbringe ich viel Zeit damit, Alignment zu schaffen und die Aufgabenbereiche meiner Mitarbeiter zu definieren. Zusätzlich bin ich für den Arbeitsflow von Design und Development verantwortlich und sorge dafür, dass die Teams an Themen arbeiten, die wirklich Mehrwert bringen. 

Ansonsten verbringe ich Zeit damit, die langfristigen Ziele zu definieren, Daten zu analysieren, um Entscheidungen zu treffen und mit unseren Kunden zu sprechen, um unsere Ideen zu validieren. 

Mein Aufgabenbereich liegt auch darin, Transparenz und Produktverständnis in die verschiedenen Teams zu bringen. Das bedeutet, dass ich in regelmäßiger Absprache mit Teams wie Marketing, CS und Sales bin, um sicherzugehen dass jeder informiert ist, was auf Produktseite bearbeitet wird und welche neuen Features released werden. 

3. Was sind Deiner Meinung nach die 3 wichtigsten Fähigkeiten, die man in Deinem Job mitbringen sollte? 

Die 3 wichtigsten Fähigkeiten für mich: 

  • Zuhören: Dies ist wichtig auf jeder Ebene. Im Endeffekt bauen wir ein Produkt für unsere Kunden und müssen deswegen im regelmäßigen Austausch mit diesen stehen, um den Mehrwert erkenntlich machen zu können. Zusätzlich bekomme ich oft Kundenfeedback von Teams, wie zum Beispiel Sales. Hier ist es genauso wichtig zuzuhören, um die wirklichen Schmerzpunkte der Kunden gut verstehen zu können. 
  • Kommunikation: Als Schnittstelle zwischen vielen verschiedenen Teams ist gute Kommunikation essenziell. Wir als Product Team sind dafür verantwortlich, dass jedes Team weiß, auf was wir hinarbeiten und warum, auf einer strategischen Ebene sowohl als auch operativ. Zusätzlich sind gute Kommunikationsskills wichtig für den Team internen Austausch. Viele Themen verändern sich schnell und es ist wichtig, dass die Transparenz auf der Ebene auch geschaffen wird. 
  • Vision: Um ein erfolgreiches Produkt zu bauen, ist die Vision der Entwicklung sehr wichtig. Alle Entscheidungen sollten mit dieser Vision im Hinterkopf getroffen werden.

4. Wie würdest Du die Unternehmenskultur von Cosuno beschreiben? Was hat Dich am meisten überrascht? 

Was mich am meisten überrascht hat, war die positive Energie in allen Departments. Egal welche Rolle, jeder ist an dem langfristigen Erfolg der Firma interessiert und versteht den Mehrwert, den unser Produkt bringt.

Was auch spannend war, ist der starke Firmenzusammenhalt trotz remote Work. Ich arbeite seit Anfang an aus Amsterdam und zu keinem Zeitpunkt habe ich mich außen vor gefühlt. Ich glaube, das beschreibt die Kultur ganz gut. 

5. Wo siehst du Dich in 5 Jahren? 

In 5 Jahren will ich meine eigene Firma gründen. Product Management hat es mir wirklich ermöglicht, Einblicke in viele verschiedene Bereiche eines Businesses zu bekommen und auf diesen Erkenntnissen will ich langfristig aufbauen.